. . Home | Login | Impressum / Datenschutz
02.12.2018 19:39

Neue Talente gesichtet

Talentiade des RTV am Landesstützpunkt in Ahrweiler

Bei der Talentiade des Rheinland-Pfälzischen Triathlonverbands kamen in diesem Jahr erstmalig die strukturellen Reformen der Deutschen Triathlon Union zum Tragen. Jugendwartin Swantje Kolberg und Landestrainer Gerd Uhren konnten gemeinsam mit Betreuerin Manuela Radermacher 16 Kids der Jahrgänge 2008 und 2009 am Landesstützpunkt in Ahrweiler begrüßen. Die Jahrgänge 2006 und 2007, im letzten Jahr noch mit dabei, stellten sich in diesem Jahr den Herausforderungen der Kadersichtung. Für die hoffnungsvollen Talente aus ganz RLP, unter ihnen auch vier Trikids aus Ahrweiler, standen Prüfungen im Wasser, in der Halle und beim abschließenden 800m-Lauf auf dem Programm. Nach der Begrüßung im heimischen TWIN ging es sofort ins Wasser zum Einschwimmen, im Anschluss daran begann die Überprüfung der Zeiten über 25m und 100m. Im ersten Hallenblock ging es um die athletischen Fähigkeiten, die in einer verkürzten Form der gängigen sportmotorischen Tests überprüft wurden. Nach dem gemeinsamen Mittagessen folgte in der zweiten Halleneinheit die Bewertung der Lauftechnik über die Elemente des Lauf-ABC. Vier Elemente standen hier auf dem Programm, besonders im Vordergrund die Unterscheidung von Fußgelenkarbeit, Skippings und Kniehebelauf als wichtigstes Indiz für eine ökonomische Lauftechnik. Die Ergebnisse aus Ahrweiler Sicht waren hier durchweg gut, mit toller Lauftechnik begeisterten Ella Koll, Jonas Löcher, Florian Bußmann und Tim Schmidt. Den Abschluss bildete ein 800m-Lauf an der Ahr, den die Kids unter Anfeuerung der mitgereisten Eltern und der erstaunten Spaziergänger absolvierten.

Direkt im Anschluss daran folgte die stimmungsvolle Siegerehrung in der Turnhalle, und wie in den Jahren zuvor wurden jeweils zwei Sieger der älteren Jahrgänge und zwei Sieger der jüngeren Jahrgänge geehrt. Lucie Bäcker (Montabaur), Marie Eberhard (Worms), Fabian Drexler (Trier) und Torben Weyland (Worms) konnten sich über den Siegerpokal freuen, der ihnen von Swantje Kolberg überreicht wurde. Aber nicht nur die Sieger bekamen Präsente, sämtliche Teilnehmer konnten sich über einen Pokal freuen und müde den Heimweg antreten. Für das Betreuerteam stehen jetzt die Planungen für das kommende Jahr an. "Wir werden die Talentiade-Kids im Frühjahr zu weiteren Maßnahmen einladen", so Swantje Kolberg," damit die tolle Stimmung und der Zusammenhalt der Gruppe nicht einfach verpufft.? Die Jugendwartin sprach damit allen Beobachtern aus dem Herzen, die eben dieses Gruppengefühl noch über die erbrachten Leistungen stellten.