Dem Winter enteilt
. . Home | Login | Impressum / Datenschutz
06.04.2018 18:56

Dem Winter enteilt

Triathleten im Trainingslager auf Mallorca

Beim alljährlichen Trainingslager des Rheinland-Pfälzischen Triathlonverbands waren die Nachwuchsathleten der Triathlonabteilung des TuS Ahrweiler einmal mehr klar in der Überzahl. 22 Teilnehmer insgesamt machten sich gemeinsam mit Jugendwartin Swantje Kolberg und Landestrainer Gerd Uhren in den Osterferien auf die Reise nach Mallorca. Alleine 14 davon kamen aus der Wettkampfgruppe des TuS Ahrweiler. Gemeinsam mit Christian Grieger, der als Betreuer das Trainerteam unterstützte, ging es zur ?Lieblingsinsel der Deutschen?, die sich im Frühjahr inzwischen zu einem Mekka für Triathleten entwickelt hat.

Untergebracht war die Gruppe im Valentin Playa de Muro, einer Bungalowanlage im Norden der Insel, die mit einem eigenen Pool für das allmorgendliche Schwimmtraining und einem Strand vor der Haustür für das Freiwasserschwimmen ideale Voraussetzungen für die erste Disziplin bot. Auch das Radtraining konnte durch die schnelle Anbindung an die etwas weniger befahrenen ?Gartenwege? in den jeweiligen Gruppen perfekt durchgeführt werden, das Laufen fand auf weichem Boden im angrenzenden Pinienwald statt. Jeden Morgen von 7:00-9:00 Uhr stand das Schwimmtraining im Pool auf dem Programm. Vor dem Frühstück wechselten sich technische Einheiten mit Intervall-und Sprinttraining ab, am letzten Tag forderte Landestrainer Gerd Uhren noch einen 400m-Test von den Athleten, bei dem Leon Trabert seine Stärke erneut unter Beweis stellen konnte und trotz kühler Temperaturen am frühen Morgen in 4:59min. die schnellste Zeit aller Teilnehmer erreichte. Das Radtraining fand in drei Gruppen statt und bestand aus kurzen, intensiven Einheiten, einer Bergetappe zum Cap Formentor und der Königsetappe zum Kloster Lluc. Die erste Laufeinheit war ein hochintensives Intervalltraining über 10x400m im Pinienwald, der eigentliche Höhepunkt folgte einen Tag später: die Treppe auf den Calvarienberg in Pollenca mit ihren 365 Stufen wurde nach der kurzen Anreise mit dem Rad 3-5mal im Laufschritt erobert, sehr zur Freude der vielen Zuschauer, die dieses Spektakel verfolgten. Am Ostersamstag nahmen dann die Athleten und die Trainer am traditionellen ?Cursa de sa Riba? in Muro teil. Leider mussten aufgrund starker Windböen beim Radfahren die jüngeren Athleten im Hotel bleiben, zu gefährlich war das Fahren in der Gruppe an diesem Tag. Jacob Heß war stärkster TuS-Athlet und kam beim Hauptlauf über 7,5km als Gesamtfünfzehnter ins Ziel. Madleina Jahner kam nach 35:01min. als Gesamtachte der Frauenwertung ins Ziel. Am letzten Tag der Reise ging es für die Athleten beim Koppeltraining in der Nähe von Sa Pobla ein letztes Mal in den ?roten Bereich?, bevor eine lockere Laufeinheit das Trainingslager beendete.

Highlight für die Athleten waren die Freiwassereinheiten im Meer, die bei starkem Wind und hohem Wellengang umso mehr Spaß machten. Am frühen Abend stand die Athletik auf dem Programm, nach dem sehr reichhaltigen Abendessen wurde der Tag in der Gruppe reflektiert und die ?Sieger des Tages? in der sogenannten ?Challenge? gekürt, die eine ?Belohnung? für besondere Leistungen beinhaltete. Nach acht Tagen in der Sonne ging es zurück ins kalte Deutschland, wo zwei Wochen später die DM im Duathlon als erster Saisonhöhepunkt auf dem Programm steht.