Trikids sind stärkste Jugendabteilung in Rheinland-Pfalz
. . Home | Login | Impressum / Datenschutz
21.01.2018 13:10

Trikids sind stärkste Jugendabteilung in Rheinland-Pfalz

6x Gold, 2x Silber und 4x Bronze im Nachwuchs-Cup

Im acht Wettkämpfe umfassenden RTV-Nachwuchscup waren die Trikids des TuS Ahrweiler mit 39 Athleten/innen in der Gesamtwertung nicht nur die größte Jugendabteilung im Rheinland-Pfälzischen Triathlonverband, sondern mit sechs Gesamtsiegern und weiteren sechs Podestplätzen auch die erfolgreichste. Eindrucksvoll stellten die Nachwuchsathleten aus dem Ahrtal insbesondere in den Jugendklassen ihre Stärke im Duathlon und im Triathlon unter Beweis. Die Kaderathleten Madleina Jahner und Pascal Thielke triumphierten in der A-Jugend, Julia Mahlberg auf Rang 3 und Leon Schenke auf dem zweiten Platz standen mit auf dem Podium. In der B-Jugend kamen mit Elena Jäger und Adil Bauer ebenfalls beide Sieger aus Ahrweiler, bei den Jungs folgten zudem mit Jacob Heß, Marcel Thielke und Florian Krebs gleich drei weitere Trikids in der Rangliste. Ella Heß dominierte die Schülerklasse A, in dem sie die Rennen in der Gesamtwertung aller Mädchen und Jungs für sich entscheiden konnte. Ihr jüngerer Bruder Paul setzte sich bei den Schülern B auch gegen seinen Teamkollegen Nick Radermacher durch, der den dritten Platz erreichte. Den letzten Podestplatz sicherte sich mit Emil Otten einer der jüngsten Starter als Dritter bei den Schülern B.

 

Die weiteren Platzierungen

Jugend A

4. Platz Bastian Müller

9. Platz Lounis Benamer

Jugend B

4. Platz Katharina Gummersbach

7. Platz Leon Trabert

Schüler A

5. Platz Una Mannion

6. Platz Leonie Schnitker

15. Platz Tristan Leisten

17. Platz Keanu Reiss

Schüler B

8. Platz Ilva Hanekamp

9. Platz Annemieke Dengler

6. Platz Aidan Mannion

11. Platz Jonas Hansen

Schüler C

6. Platz Tim Schmidt

Schüler D

4. Platz Soraya Benamer

7. Platz Greta Breuer

9. Platz Hannah Klein

5. Platz Len Pauly

6. Platz Paul Otten

7. Platz Philipp Schmidt

8. Platz Fabio Steinicke

9. Platz Arjen Dengler

10. Platz Janno Breuer