. . Home | Login | Impressum

Trikids Trainingskonzept

Die Gruppe der ersten Trikids

Als Swantje Kolberg 2006 mit insgesamt sieben Kindern, davon drei ihrer eigenen, die Jugendarbeit in der Triathlonabteilung begründete, hätte sie sicherlich nie im Traum daran gedacht, dass die Anzahl der Kinder bis zum heutigen Tag auf fast 130 ansteigen würde.

Hauptursache dafür ist sicherlich die Tatsache, dass beim Trikidstraining eines ganz besonders groß geschrieben wird: der Spaß!

Im Trainingsbetrieb schaffen es die Übungsleiter, Kinder aller Altersstufen (ab 5 Jahren) und sogar die Erwachsenen zu integrieren.
Jeder kann zum Training kommen, es besteht keine Pflicht, an Wettkämpfen teilzunehmen. Nach mehrmaligem Schnuppern sind schon viele überzeugt worden, bei den Trikids mitzumachen, und jeder kann sich aussuchen, was und wann er trainieren will. Viele Kinder sind nur am Waldtraining interessiert, andere trainieren dem Angebot entsprechend fast täglich

Das Trainingsangebot wird den Jahres- und Saisonzeiten angepasst, so dass die Kinder sehr spezifisch trainieren können: Im Winter die Grundlagen beim Hallentraining, im Sommer bei den Terminen, die sich mit dem Wettkampfsport befassen, so z.B. ein spezielles Wechseltraining und das Rennradtraining in der Gruppe.

Ziele

Dass der Spaß im Vordergrund steht, muss hier eigentlich nicht noch einmal erwähnt werden, die weiteren Bestandteile des Konzepts bedürfen aber einer genaueren Betrachtung.

Spaß beim Lauftraining

Unter sozialer Komponente verstehen wir das Miteinander der Kinder aller Altersstufen, das gegenseitige Helfen beim Training und im Wettkampf und das faire Verhalten, wenn der andere mal stärker war. Die Kinder freuen sich über die eigenen Siege genauso wie über die ihrer Vereinskollegen und es ist selbstverständlich, dass alle an der Ziellinie auf die letzten warten, um sie jubelnd im Ziel zu begrüßen. Durch die Teilnahme an verschiedenen Serienveranstaltungen (z.B. Rheinland Nachwuchs Cup und RTV-Cup) wird der Teamgeist geschult, geht es hier doch auch um die Mannschaftswertung. Und schon oft sind die erwachsenen Triathleten bei ihren Wettkämpfen durch ein Spalier von Trikids ins Ziel gelaufen. Dieses Miteinander verdeutlicht die These, dass bei den Triathleten auch der Familiensport groß geschrieben wird. Animiert durch ihre Kinder sind schon viele Eltern ins Triathlongeschehen eingestiegen und erfreuen sich an den gemeinsamen Fahrten zu den Wettkämpfen.

Für viele Freizeitsport und Spaß an der Bewegung, gibt es in unserer Abteilung darüber hinaus auch eine Wettkampfmannschaft sowohl bei den Kids als auch bei den Erwachsenen Sie alle trainieren nach einem festen Plan konsequent auf ihre Saisonziele hin und starten nicht nur bei Triathlon und Duathlonveranstaltungen, sondern auch bei Leichtathletikwettbewerben, Volksläufen, Radrennen und Schwimmwettkämpfen.

Laufgruppe bei einem Volkslauf
Teilnahme an Radrennen

Auch hier zeigt sich ein wichtiges Ziel unserer Vereinsarbeit: durch das Triathlontraining finden die Kinder zu ihrer Lieblingsdisziplin. Wir sind in der Lage und halten es auch für sinnvoll, Talente an die Leichtathletik, an den Schwimmverein oder zum Radsport zu vermitteln. Um damit wieder zum Ausgangspunkt zurückzukehren: wir machen alles, was den Kindern Spaß macht.

Methoden

MTB-Training an der Bölinger Hütte

Unser reichhaltiges Trainingsangebot bedient sich genau diesen vorgestellten Prinzipien: Jeder kann ausprobieren und für sich auswählen, was und wie er trainieren möchte. Dies war von Anfang an Grundlage beim donnerstags stattfindenden ?Basistraining? im Bölinger Wald. Als erster Termin von Swantje ins Leben gerufen, ist er derzeit der meistbesuchte und wird unterstützt von den Übungsleitern Julius Jahner, Joshua v. Schlichting und Pascal Eller. Zeitweise bis zu 60 Kinder trainieren Radfahren (MTB) und Laufen auf den Waldwegen rund um die Bölinger Hütte. Trainingsinhalte sind hier Radtouren mit Fahrtechnik, Wechseltraining, Geschicklichkeit, Koordination und wiederum viel, viel Spaß durch Spiele und Staffelläufe. Im Sommer auf 17.00 Uhr terminiert, treffen sich die Kids im Winter ohne Rad um 15.30 Uhr.

Jeden Mittwoch um 18.00 Uhr findet ein speziell dem Laufen gewidmetes Training an verschiedenen Orten statt, das von Gerd Uhren geleitet wird. Im Apollinarisstadion sehr stark an die Leichtathletik angelehnt, findet das Training im Wechsel an der Paradieswiese statt, wo sich ideale Bedingungen für ein abwechslungsreiches Programm bieten. Trainingsinhalte sind hier Intervalle, Barfußtraining, Trimm-Dich-Pfad und Dehngymnastik. Im Winter findet dieses Training in der Turnhalle der Realschule mit den Schwerpunkten Schnelligkeit, Kraft und Gymnastik statt.

Lauftraining im Apollinarisstation

Gerd bietet noch einen zweiten Lauftermin an, dieser allerdings erst ab Jugend B bis zu den Erwachsenen. Im Sommer freitags um 19.00 Uhr und im Winter samstags um 15.00 Uhr dreht sich hier alles um Schnelligkeitsausdauer in Form von Intervallen, Treppenläufen und Bergsprints.

Der Montag ist für das Schwimmtraining reserviert, die Kids trainieren von 17.00- 20.00 Uhr in drei verschiedenen Leistungsgruppen im Schwimmbad am Calvarienberg. Das Training wird von Carsten Thewes und Gerd Uhren geleitet. Carsten kümmert sich um die Anfänger und Fortgeschrittenen, Gerd trainiert die Wettkampfmannschaft, die in den Wintermonaten an gleicher Stelle donnerstags von 18.45-20.15 Uhr einen zweiten Termin nutzen kann. Dienstags um 20.30 Uhr treffen sich auch die Erwachsenen zum Schwimmen im Twin in Bad Neuenahr. Hier ist Ramon Berndt als Trainer verantwortlich.

Rennradtrainingsgruppe

Eine weitere Möglichkeit, die Wasserlage zu verbessern besteht im Sommer täglich ab 19:00 Uhr im Thermalbad in Bad Bodendorf, hier allerdings ohne Trainer. Letzter aber nicht minder wichtiger Baustein im Training der Triathleten ist das seit 2009 in Kooperation mit dem RSV Sturmvogel Bad Neuenahr stattfindende Rennradtraining. Dienstags um 17.30 Uhr (ab Schüler B) und samstags um 10.30 Uhr (auch für die ?Kleinen?) treffen sich die Trikids am Grafschafter Einkaufszentrum, um in verschiedenen Gruppen hauptsächlich auf Wirtschaftswegen Fahrtechnik und Grundlagenausdauer mit dem Rennrad zu trainieren. Die Strecken variieren von 15-25 km je nach Leistungsstand, geleitet wird das Training von Jan, Joshua, Pascal und Julius. Im winter findet das Training nur samstags auf dem MTB statt.

Als Zusatztermin findet in den Sommermonaten bei guter Wetterlage noch das Training am Riedener Waldsee statt. Hauptsächlich eine reine Spaßveranstaltung, wird aber auch hier trainiert: Freiwasserschwimmen (auch mit Neoprenanzug) und Swim & Run-Wettkämpfe sind bei den Kids sehr beliebt. Nicht fest terminiert findet in der Wettkampfsaison noch ein spezielles Wechseltraining im Grafschafter Innovationspark statt.

Wechseltraining im Innovationspark
Schwimmen im Riedener Waldsee

Nach Absprache treffen sich die Kids hier, um bei den Wettkämpfen in der Wechselzone nicht zu viel Zeit zu verlieren.

Abschließend sei noch das nur im Winter stattfindende Spinning im Body & Mind in Remagen erwähnt, dass von Rainer Kehrbusch geleitet wird und immer freitags um 19:45 Uhr die Teilnehmer bei fetziger Musik ins Schwitzen bringt.

Nicht nur die Vielzahl der Trainingsmöglichkeiten, die sich den Athleten hier bietet, auch der Spaß, der von den Übungsleitern vermittelt wird sind ausschlaggebend für die guten Leistungen unseres Triathlonnachwuchses. Und die Tatsache, dass unsere Abteilung von Jahr zu Jahr größer wird, bestärkt uns in dem Glauben, genau das ?Richtige? zu tun und uns weiter zu engagieren.

Swantje Kolberg / Gerd Uhren
August 2009